D1 SVW Soest holt 1. Platz in Nottuln und 3. Platz in Hüsten

Die D-Junioren von SV Westfalia Soest überzeugten an diesem Wochenende auf ganzer Linie.
 
Während eine Hälfte der Mannschaft mit dem Trainer Andreas Koerdt in Nottuln spielte, nahm die andere Hälfte der Mannschaft mit dem Co-Trainer Volker Nellius in Hüsten an einem Hallenturnier teil.
Obwohl beide Mannschaften mit nur zwei Auswechselspielern antraten, gelang in Nottuln nach Neunmeterschießen der Turniersieg und in Hüsten wurde der 3.Platz erreicht.
 
Die Soester Youngster in Nottuln starteten mit einer 1:2 Niederlage gegen SG Wattenscheid 09 ins Turnier. Danach folgte ein 4:0 gegen TuS Hordel, ein 7:0 gegen die Ibbenbürener  Spielvereinigung, ein 5:0 gegen GW Nottuln und eine 0:1 gegen FC Iserlohn. Als Gruppenzweiter traf die Mannschaft von Andreas Koerdt im Halbfinale auf TSV Marl Hüls. Dabei siegten die Soester mit 2:0. Im Finale trafen die heimischen Kicker abermals auf SG Wattenscheid 09. Nach einem spannenden Endspiel, das 1:1 endete, mußte ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. Dieses entschieden die nervenstarken Soester nicht zuletzt dank toller Paraden von Torwart Julian für sich. Ben zeichnete sich in diesem Turnier als Torschützenkönig aus und Lennart erhielt den Pokal als bester Spieler des Turniers.
 
In Hüsten wurde souverän der Gruppensieg erreicht. Nach einem 5:0 gegen JSG Müschede/Herdringen 2 folgte ein 4:0 gegen VFL Platte-Heide. Auch der TuS Bruchhausen wurde mit 5:0 geschlagen. Im Halbfinale gegen Hüsten 09 musste der SVW nach einem hart umkämpften 1:1 ins Neunmeterschießen. Hier unterlagen sie unglücklich mit 3:4. Im Spiel um Platz 3 gegen SSV Meschede 1 waren die Soester wieder überlegen und siegten mit 4:0
 
Mannschaftsfoto:
Obere Reihe von links nach rechts: Trainer Andreas Koerdt, Jonah, Lennart, Moritz, Leon
Untere Reihe von links nach rechts: Alessandro, Julian, Ben

U14 mit weiteren Achtungserfolgen

Auch in den Ferien wartet die U14 mit zwei weiteren Achtungserfolgen gegen den Bezirksligisten SV Brilon mit 3:1 (2:0) und dem Tabellenführer der A Liga Arnsberg TUS Sundern mit 6:0 (2:0) auf. 
 
Wenn man bedenkt, dass wir komplett mit Jungjahrgang spielen und die Gegner überwiegend mit körperlich stärkeren Altjahrgangspielern, sind die Siege, aber vor allen Dingen mit welcher spielerischen Dominanz die jungen Soester es schaffen dem Gegner ihr Spiel aufzuzwingen, hoch zu bewerten, zumal in den Spielen jeweils noch wichtige Eckfeiler im Soester Team fehlten.
 
Es macht Spaß die Entwicklung dieser Mannschaft zu sehen, die bestimmt auch mal wieder einen Rückschlag erleiden wird in ihrer Entwicklung so das Trainergespann Hötte/ Hahne.

Junker und Zitzer bei U14 Sichtungslehrgang Mädchen Westfalenauswahl

Der FLVW hat Klara Junker von der U14 des SVW Soest und Olivia Zitzer von der C1 des SVW Soest zum Sichtungslehrgang der U14 Mädchen Westfalenauswahl ( 11. und 12. November) eingeladen.
Der Sichtungslehrgang findet im SportCentrum Kamen- Kaiserau statt.
 
Glückwunsch zur Nominierung; macht weiter so!

Turnier der F1 bei RW Ahlen am 21.10.2017

Wie die Orgelpfeifen saßen sie da in der Umkleide und hörten den taktischen Anweisungen ihres Trainers zu. 10 gar nicht mehr so kleine und inzwischen recht gute Fußballer der F1 des SVW Soest. 
 
Offensichtlich waren es die richtigen Worte, denn es sprang ein toller 2. Platz bei dem Turnier von RW Ahlen heraus. Nicht ein Spiel ging bis zum Finale verloren und das bei widrigen äußeren Umständen. War es letztes Jahr noch schneidende Kälte, war es jetzt ergiebiger westfälischer Landregen, der die Vorrundenspiele in Ahlen begleitete.
 
Das erste Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften gegen den Werner SC endete aufgrund einiger kleiner individueller Fehler 2:2 und das zweite Spiel gegen Westfalia Wethmar mit 0:0. „Ihr müsst ruhiger spielen, den Ball kontrollieren, nicht so hektisch pöhlen“, so die Ansage des Trainers. Ob es diese Anweisungen waren oder der Hinweis, dass die Jungs von Vorwärts Ahlen „ganz gut“ wären, es hat jedenfalls gewirkt. Mit einem überzeugenden 3:0 setzten sich unsere Kicker durch und zauberten dem Trainer mit guten Spielzügen und einer engagierten Spielweise ein zufriedenes Lächeln auf das Gesicht.
Das wich auch nach dem knappen aber verdienten 1:0 Sieg gegen SVE Hessen nicht. Dank einer guten Torwartleistung sowie der effizienten Nutzung der Chancen, zogen die Jungs ins Halbfinale ein. Dort stand es gegen den Gastgeber nach regulärer Spielzeit 0:0 und es ging ins Elfmeterschießen. Dort zeigten weder die Schützen noch der Torwart der F1 Nerven und mit einem 2:1 Sieg standen wir im Finale!
 
„So ist Fussball halt“, war der Kommentar des Trainers nach der unglücklichen 0:1 Niederlage gegen Westfalia Wethmar im Finale. Dem konnten seine Spieler nur beipflichten und freuten sich über leckere Süßigkeiten Tüten und 20€ für die Mannschaftskasse (irgendwie auch praktischer als Medaillen…)

Heidenreich mit Doppelpack gegen Lippstadt

Auch die U14 des SV Lippstadt schaffte es nicht den Lauf der U14 des SVW Soest aufzuhalten. Mit einer tollen Teamleistung drehten die Soester einen zweimaligen Rückstand gegen den Bezirksligisten aus Lippstadt.
 
Das frühe 0:1 durch den SV 08 egalisierte Heidenreich mit einem schönen Kopfballtor. Kurz vor der Pause geriet Soest wieder nach einem Standard 1:2 in Rückstand. Nach der Halbzeit egalisierte Wolf mit einem Heber zum 2:2. Danach bekam Soest im Mittelfeld immer mehr Zugriff und das Spiel kippte zugunsten des Soester Teams. Mit einem Doppelschlag durch Ntumba und wieder Heidenreich ging Soest verdient mit 4:2 in Führung, bevor der überragend spielende Klüsener seine Leistung mit dem 5:2 belohnte.
 
Fazit der Trainer: Die Moral in der Truppe ist im Moment überragend. Wie die Jungs in den letzten Wochen nach Rückständen zurückkommen imponiert den Trainern besonders.
Weiter so Jungs! Es macht Spaß mit Euch.

SVW U14 besiegt auch den Delbrücker SC

Mit einem hart erkämpften 4:2 (4:1) Sieg gegen das favorisierte Team des Delbrücker SC setzt sich die U14 des SVW nach dem dritten Spieltag an die Tabellenspitze des Bezirkspokals.
 
Die Soester Mannschaft zeigte anfangs noch Respekt vor den Gästen, was aber spätestens nach dem Führungstreffer von Brandenburg vorbei war. Die Soester erspielten sich ein Übergewicht und schafften es die Gäste von Ihrem Tor fern zu halten. Jedoch kam der Gast nach einem Standard in der 20min zum glücklichen 1:1 Ausgleich.
Doch Soest steckte den Treffer sehr gut weg und antwortete mit wütenden Gegenangriffen. Einer davon wurde sehr gut in die Spitze auf Koerdt gespielt, der seinem Gegenspieler enteilte und mit einem platzierten Schuss das 2:1 für Soest markierte. Delbrück wirkte geschockt und dies nutze Plott- Dominguez nach einem tollen Solo über Außen zum 3:1 . Kurz vor der Halbzeit dann ließ Brandenburg nach schöner Einzelleistung noch das 4:1 mit seinem zweiten Treffer folgen.
 
Nach der Halbzeit schalteten die Soester einen Gang zurück und standen tiefer in der eigenen Hälfte, um auf Konter zu lauern. Hier hatten Müller und Plott-Dominguez gute Chancen zum 5:1, bevor Delbrück kurz vor Schluss noch an Hahne vorbei das 4:2 markieren konnten.
Das Trainergespann Hötte/ Hahne sprach von einem Spiel auf gutem Niveau mit einem verdienten Sieger Soest.
 
Für Soest spielten:
Hahne, Dohle, Ntumba, Heidenreich, Drapacz, Klüsener, Koerdt, Schmidt, Ruth, Brandenburg, Plott-Dominguez, Wutkowitz, Junker, Bügün, Müller, Hanisch
1:0 Brandenburg 15min,1:1 Sander 23min, 2:1 Koerdt 26min, 3:1 Plott-Dominguez 27min, 4:1 Brandenburg 35 min, 4:2 Lummer 68min

SVW Jugendtorwarttrainer Michael Winzer absolviert Torwarttrainerlehrgang in Kaiserau!

Die Nachfrage nach guten Torwart-Trainern steigt zunehmend auch im Jugend- und Amateurbereich. Um die Spezial-Coaches und ihre „Schnapper“ noch besser zu machen, bietet der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) deswegen Lehrgänge speziell für Torwart-Trainer an.
 
Bereits seit 2012 gibt es das spezielle Qualifizierungsangebot im westfälischen Verband. Vor wenigen Tagen wurde der zweite Lehrgang in diesem Jahr erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt 44 Teilnehmer haben an zwei Wochenenden pro Lehrgang die Ausbildung absolviert und zum Abschluss ein Zertifikat erhalten.
 
Einer davon war Michael Winzer, der seit dieser Saison neuer Jugendtorwarttrainer des SV Westfalia Soest e.V. ist und unsere Junioren-Torhüter trainiert.
„Aus meiner Sicht ist es enorm wichtig, dass das Torwarttraining an der Basis weiterentwickelt wird, um in Zukunft weiterhin sehr gut ausgebildete Torhüter in den jeweiligen Mannschaften und Ligen zu gewährleisten“, sagt Alexander Klur, Ausbilder der Torwarttrainer.
 
Einen besonderen Anreiz hatte der zweite Lehrgangsteil, da der Kursleiter Alexander Klur von Nico Burchert, ehemaliger Profi-Keeper und aktuell Torwart-Trainer beim Drittligisten SC Paderborn 07, unterstützt wurde und somit Einblicke in das Profitraining gab.

SVW U14 siegt auch bei RW Ahlen im Bezirkspokal!

Trotz eines frühen 0:2 Rückstandes nach 6min beim Oberliganachwuchs aus Ahlen, kam eine kampf- und spielstarke Mannschaft aus Soest zurück ins Spiel und glich bis zur 13min durch einen wunderschönen Freistoß von Koerdt und einem Tor von Brandenburg nach toller Kombination über mehrere Stationen verdientermaßen aus.
In dieser Phase des Spiels knüpften die Soester nahtlos an die gute Leistung vom Spiel gegen Westf.Rhynern an und beherrschten den Gegner spielerisch nach Belieben, so die beiden Soester Trainer Hötte/Hahne. Doch ein Stellungsfehler in der Soester Hintermannschaft führte zum glücklichen Führungstreffer der Ahlener Mannschaft vor der Pause.
 
Nach lobenden Worten der Trainer in der Halbzeit trotz des Rückstandes kamen die Soester mit dem nötigen Siegeswillen wieder aufs Feld. Es dauerte jedoch bis zur 55min bevor erneut Brandenburg mit schönem Kopfball nach Flanke von Ruth zum verdienten 3.3 ausgleichen konnte.
 
Ruth war es vorenthalten den vielumjubelten Siegtreffer zum 3.4 für Soest zu erzielen. Kurz vor Schluss vereitelter der Soester Torwart Hahne mit einem tollen Reflex noch den Ausgleich für RW Ahlen.
 
Die Soester Trainer waren nach dem Spiel hochzufrieden mit der starken kämpferischen Leistung nach dem 0:2 Rückstand. " Die Jungs haben sie nie von Ihrer spielerischen Linie abbringen lassen und das Spiel verdient mit 4.3 gewonnen".
 
SVW Soest:Hahne,Dohle,Heidenreich,Wutkowitz,Ntumba,Plott-Dominguez,Ruth,Klüsener,Brandenburg,Koerdt,Drapacz,Müller,Halbroth,Bügün,Wengler
 
1:0 3min Wittwer, 2:0 6min Breitling, 2:1 11min Koerdt, 2:2 13min Brandenburg, 3:2 34min Breitling, 3:3 55min Brandenburg, 3:4 60min Ruth

Ein Wochenende im Jahnstadion

Das Wochenende am 23. und 24 September verbrachten unsere E1 und E2 zusammen mit ihren Trainern Frank, Eric, Thorsten und Christoph in der Jugendherberge in Soest. 
Man traf sich nach den Meisterschaftsspielen, die beide Teams deutlich für sich entscheiden konnten. 
Nach dem „Check in“ ging es auf den Trainingsplatz. 
Anschließend zum Reinhard ins „Sportler“: mit 31 Personen saßen wir beim Pizza essen und Film gucken zusammen.
Zum Abschluss des Tages gab es für die E2 eine gemeinschaftliche Spielerunde im Aufenthaltsraum der Jugendherberge, während die E1 im Jahnstadion Teambuildingspiele machte.
 
Am Sonntag gab es nach dem Frühstück für die E1 und E2 ein getrenntes Programm. Die E2 wurde vormittags gegen BV Bad Sassendorf 2 gut gefordert, unterlag am Ende leider mit 3:6.
Die E1 knipste derweil ihr Mannschaftsfoto, absolvierte einen Test, der die sportlichen Fähigkeiten jedes Einzelnen überprüfen sollte und bastelten eine SVW-Fahne.
In der Jugendherberge erhielten wir um 12 Uhr noch ein Mittagessen, räumten unsere Zimmer und gingen zurück ins Jahnstadion.
Die E1 spielte um 14:30 Uhr noch ihr Freundschaftsspiel gegen 
die SpVg Beckum, konnte in diesem Spiel einiges ausprobieren und gewann am Ende mit 20 Treffern.
Am Nachmittag endete für die beiden Altjahrgänge der E-Junioren ein wunderbares Wochenende in heimischer Umgebung.

Linus B. zerlegt U14 von Westf. Rhynern fast im Alleingang!

Sturmführer Linus B. führte sein Team in der spielerisch überragenden ersten Halbzeit gegen den Regionalliga Nachwuchs zur hochverdienten 5:0 Führung.
 
Von der ersten Minute an ging das Spiel nur in eine Richtung gegen teilweise überforderte Hammer Vorstädter.
Nach der Pause wechselte Soest und es gab kurzzeitig einen Bruch im Spiel, den die Gäste zum Ehrentreffer nutzten, bevor Omar S., Luis P.D. und Joshi N. durch Foulelfmeter das Ergebnis auf 8:1 hochschraubten.
Das Soester Trainerteam Hötte/ Hahne zeigte sich nach dem Spiel mit dem Start in die U14 Spielrunde Westfalen sehr zufrieden."Heute kann man von einem Klassenunterschied sprechen" so die beiden Trainer.
 
Jetzt heißt es wieder konzentrieren auf die nächsten Aufgaben auf Kreisebene Jungs!

Seiten