Nachwuchs

Grundsatz

Unser Slogan „Unsere Stadt, Unser Verein, Unsere Leidenschaft“ begleitet uns auch in der täglichen Nachwuchsarbeit beim SVW Soest.

Dabei konzentrieren wir uns auf Spieler aus der näheren Region, welche sich beim SVW wohlfühlenund sich mit dem Verein identifizieren. Eine langfristige Identifikation mit unserem Verein ist uns
wichtig. Die Ausbildung von Nachwuchsspieler ist ein Marathon und kein Sprint. Eine starke Leidenschaft durch Willen und Freude ist die Grundlage für ein leistungsorientiertes Klima im
Trainingsalltag. Wodurch Spieler gefordert und gefördert werden.

Das Ziel unserer Nachwuchsarbeit ist es, unseren Kader der Senioren langfristig mit Eigengewächsenaus der Jugend zu befüllen. Dabei ist uns nicht nur die sportliche Entwicklung der Spieler wichtig,
ebenso sind uns soziale Kompetenzen, wie Respekt, Übernahme von Verantwortung und Umgang mit Fehlern genauso wichtig.

Der Kern unserer ganzheitlichen Spielerausbildung stellen unsere ausgebildeten und lizenzierten Trainer dar, welche wir regelmäßig Fortbilden. Daher besteht unser Grundsatz nicht nur aus der
Spielerausbildung, sondern ein wichtiger Teil ist ebenfalls eine ganzheitliche Trainerausbildung.

Grundlagenbereich:

Die Jugendabteilung wird durch den Grundlagenbereich vervollständigt. Zum Grundlagenbereich gehören die E-, F-, G-Jugenden sowie die Bambinis.

Im Grundlagenbereich sollen den Kindern Spaß am Fußball vermittelt werden. Auch werden bereits erste fußballerische Grundlagen vermittelt.

Der Grundlagenbereich wird vom Jugendkoordinator für Kleinfeld betreut

Konzeption

Ziel unser Nachwuchsarbeit ist es ganzheitliche Spieler für unsere Senioren Mannschaften auszubilden.

Für die Einhaltung der Ziele sind unsere zwei Koordinatoren im Jugendbereich zuständig. Diese sichern die langfristige Planung im Jugendbereich, u.a. durch Besetzung der Trainerteams oder das Setzen von Trainingsschwerpunkten. Dabei verfolgen wir folgende Gliederung im Jugendbereich.

Leistungsteams:

Zu den Leistungsteams des SV Westfalia Soest gehören die beiden Mannschaften der A-Jugend sowie die beiden Mannschaften der B-Jugend.

Im Leistungsbereich sollen sich die Spieler auf die Spielweise im Seniorenbereich vorbereitet. Damit wir stetig junge Spieler und ohne Qualitätsverlust in unseren Seniorenmannschaften etablieren können.

Nach drei Aufstiegen in Folge, spielt unsere A1-Jugend seit der Saison 2018/202019 in der Westfalenliga, welche die zweithöchste Liga dieser Alterstklasse ist.

Für einen transparenten und reibungslosen Austausch zwischen A-Jugend und Seniorenbereich, wird die A-Jugend bereits vom Leiter der Seniorenmannschaften betreut.

Der B-Jugendbereich wird vom Jugendkoordinator für Großfeld betreut.

Das Trainerteam unserer Leistungsteams wird durch zwei Torwarttrainern vervollständigt.

Aufbaubereich:

Im Aufbaubereich bestehen die Mannschaften aus den Jahrgängen U15, U14, U13 und U12.

Nachdem wir in der C-Jugend den Aufstieg in die Landesliga zweimal knapp verpasst haben, hat die Mannschaft in der Saison 2019/2020 endlich den verdienten Aufstieg geschafft.

Im Aufbaubereich sollen die Spieler ans große Spielfeld herangeführt werden. Um dies zu gewährleisten teilen wir die Mannschaften nach Jahrgängen auf, damit die Spieler so viel Einsatzzeit wie möglich erhalten.

Den Bedarf an einen größeren Kader zwischen D und C-Jugend fangen wir mit einer dritten Mannschaft im D-Jugendbereich auf. Hier erhalten schwächer entwickelte Spieler weitere Entwicklungschancen, welche durch Verstärkung des Selbstbewusstsein und Erhöhung der Einsatzzeiten gewährleistet werden.

Die Trainer der sechs Mannschaften im Aufbaubereich werden vom Jugendkoordinator für den Großfeld-Bereich betreut. Ergänzt wird das Trainerteam von einem Torwarttrainer und Koordinationstrainer.

Ansprechpartner der Jugendabteilung